Baufeld für Baufeld zum neuen Quartier

Nach Baufeldern aufgeteilt war das Areal Campbell Heidelberg in einem öffentlichen Wettbewerbsverfahren ausgeschrieben – inzwischen entwickelt Hans-Jörg Kraus davon 10 Baufelder mit der KRAUSGRUPPE.

Bauherr von drei weiteren Baufeldern ist die BPD Immobilienentwicklung GmbH.

 

 

Baufeld 1

Im Norden des Areals befindet sich das erste der 10 Baufelder von Hans-Jörg Kraus:

Hier ist eine Solar-Hochgarage mit einem so genannten Mieterstrom-Modell geplant: Die gewonnene Energie der Solaranlage kann direkt durch die Mieter genutzt werden.

Für einen späteren Büro-Neubau zur Vermietung ist eine Grundstücksreserve von rund 4.000 Quadratmetern vorhanden – und eröffnet damit vielfältige Möglichkeiten für die Zukunft.

Baufeld 2

Hier errichtet die BPD Immobilienentwicklung GmbH neben drei Gewerbeeinheiten 38 Wohnungen – 32 davon werden im preisgedämpften Segment an Schwellenhaushalte vermietet.

Erfreuliches Detail: Die Evangelische Stiftung Pflege Schönau (ESPS) hat dieses Baufeld komplett erworben und erweitert damit ihr Wohnungsangebot in Heidelberg.

Die Fertigstellung ist für 2022 geplant.

 

Baufeld 3

Die BPD Immobilienentwicklung GmbH errichtet hier 87 Wohnungen und 7 Gewerbeeinheiten in den Erdgeschossen – hinzu kommen 68 Stellplätze in der Tiefgarage.

Auf Baufeld 3 Nord haben die Bauarbeiten begonnen – und hier können Sie auch bereits Wohnungen und gewerbliche Einheiten kaufen. Für Baufeld 3 Süd wird die Vermarktung in Kürze starten.

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Entdecken Sie weitere Details.

Weitere Details

Baufeld 4

Auch hier entstehen durch die BPD Immobilienentwicklung GmbH im Erdgeschoss voraussichtlich drei gewerbliche Einheiten und in den Geschossen darüber etwa 38 Wohnungen.

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Entdecken Sie weitere Details.

Weitere Details

Baufeld 5

Ursprünglich sollten die Gebäude 37 und 38 abgebrochen werden – doch inzwischen wurde aus dem Klinkerbau durch eine bauliche Erweiterung in Holz eine bunte Kindertagesstätte: Auf rund 1.350 Quadratmetern bietet Espira Kinderbetreuung GmbH in fünf Gruppen Raum für bis zu 70 Kinder.

Zwei Neubauten wird die KRAUSGRUPPE hier zusätzlich errichten: Ein Neubau, der noch zur Planung und Vermietung offen steht sowie ein Server-Hotel.

Baufeld 12/14

Mit dem so genannten H-Gebäude findet sich hier eines der geschichtsträchtigen Gebäude:

Im fensterlosen Verbindungsbau 12M befand sich während der militärischen Nutzung der „War-Room“ – für Konferenzen und Besprechungen zu seinerzeit laufenden Auslandseinsätzen. Die Zugänge waren mit Tresortüren gesichert, Wände und Decken abhörsicher ausgebildet.

Im Erdgeschoss des Gebäudes 14 wird eine städtische Kindertagesstätte einziehen, Gebäude 12 wird gewerblich genutzt – ebenso der Mittelbau mit seinem neuen Staffelgeschoss.

Baufeld 15

Das denkmalgeschützte Gebäude auf Baufeld 15 wurde ursprünglich als Mannschaftsunterkunft genutzt – nun saniert die KRAUSGRUPPE dieses Gebäude.

Künftig entstehen hier sechs Gewerbeeinheiten auf rund 2.100 Quadratmetern zur freien Vermietung. Zusätzlich entstehen preisgebundene Wohnungen für Schwellenhaushalte.

 

Baufeld 16

Ursprünglich wurde das Gebäude 16 als Bürogebäude genutzt. Künftig soll hier auf etwa 1.570 Quadratmetern eine weitere Kindertagesstätte ansässig werden – ein weiterer Schritt zur optimalen Kinderbetreuung für alle, die hier wohnen und arbeiten.

Außerdem vermietet die KRAUSGRUPPE rund 230 Quadratmetern gewerblich nutzbare Fläche in diesem Gebäude.

Sie interessieren sich für dieses Angebot? Dann können Sie hier nach aktuell freien Flächen suchen – oder sich für unseren Infoservice per E-Mail anmelden.

Freie Flächen finden

Baufeld Reitplatz Nord und Süd

Auf dem Gelände zwischen den ehemaligen Stallungen entstehen zwei Solitärgebäude:

Das Gebäude „Reitplatz Süd“ baut und nutzt die Bürogemeinschaft von SSV Architekten und ap88.

Im Gebäude „Reitplatz Nord“ soll eine Gastronomie einziehen und teilweise die Freifläche des Marlene-Dietrich-Platzes für ihr gastronomisches Angebot nutzen. Die darüber liegenden Stockwerke sind zum Mieten für eine gewerbliche Nutzung und eine Tanzschule vorgesehen.

 

 

 

Paradeplatz

Gebäude 3

Das Gebäude 3 wurde in den 1930er Jahren als militärischer Zweckbau errichtet – Ende 2018 erwarb es Hans-Jörg Kraus zusammen mit den Gebäuden 7 und 8.

Künftig vermietet die KRAUSGRUPPE das komplette Gebäude mit über 2.500 Quadratmetern wahrscheinlich an eine Schule.

Gebäude 7

Mit dem Kaufvertrag Ende 2018 erwarb Hans-Jörg Kraus auch das markante Torhaus an der Römerstraße. Auf insgesamt knapp 7.000 Quadratmetern werden sich hier eine oder mehrere Hochschulen einmieten. Der Rest wird gewerblich vermietet.

Interessieren Sie sich für diese Flächen? Dann können Sie hier über den aktuellen Stand informieren – oder sich für unseren Infoservice per E-Mail anmelden.

 

 

 

 

Gebäude 8

Das Gebäude 8 ist ein Zweckbau aus den 1930er Jahren.

Geplant ist, die etwa 3.300 Quadratmeter als Boardinghouse oder Kleinst-Appartements für studentisches Wohnen zu vermieten.